Behandlung

Wurde eine Kryptopyrrolurie diagnostiziert, ergeben sich verschiedene Behandlungsmöglichkeiten. Der Maßnahmenkatalog umfasst eine Nahrungsumstellung, die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln (Mikronährstoffen), eine Entgiftung und Verfahren zur Reduzierung von Stress. Die Diagnose sollte auch immer berücksichtigen, ob mögliche Folgeschäden bereits entstanden sind und ob diese durch die Behandlung der KPU geheilt werden. Begleiterkrankungen wie z. B. Schilddrüsenerkrankungen, Autoimmunerkrankungen oder Darmschädigungen müssen mit einer speziellen Therapie unterstützt werden.

Impressum | Kontakt | Datenschutz