Psyche

Vorbemerkungen

Können Sie sich vorstellen, dass die KPU auch psychische Komponenten besitzt? Ist es denkbar, dass die Störung des Stoffwechsels nicht die Ursache, sondern nur die messbare Folge von etwas ganz anderem ist? Die Frage lautet, was kommt durch die KPU zum Ausdruck? Wenn wir systemisch vorgehen, also in Beziehungen denken und Zusammenhänge entdecken, wird es zu jedem Ausdruck (Symptom) auch mindestens einen Eindruck (Ursache) geben und der liegt in der Regel weit zurück. Wenn wir den Menschen in seiner Ganzheit betrachten, finden wir, dass er auch ein Erinnerungsspeicher ist, in der die geschichtlichen Ereignisse abgelegt sind. In der Regel kommen über den Körper jene Inhalte zum Ausdruck, die nicht geklärt sind.

Systemdenken

Analogien

Um den Inhalt des Speichers zu verstehen, braucht es ein analoges Verständnis der Wirklichkeit. Dazu muss die Organfunktion in ein Bild übertragen werden. So wird der Inhalt des Speichers sichtbar.
Wenden wir uns nun dem analogen Bild der KPU zu. Beteiligt sind im Wesentlichen das Blut als Träger der Erythrozyten und die Leber als Abbauorgan des Hämoglobins.

Das Blut ist für die Steuerung und den Transport von lebenswichtigen Dingen und Prozessen zur Versorgung und Entsorgung zuständig. Ihr analoges Bild ist der Austausch. Austausch als Prozess setzt mindestens einen Menschen als Gegenüber voraus. Ist dieser Mensch nicht vorhanden, macht Austausch keinen Sinn. In der Konsequenz zieht sich der Mensch in sich zurück mit der Tendenz, Dinge für sich zu behalten, weil nicht sichergestellt ist, dass er etwas zurückerhält.

Wenn in der Geschichte dieses Menschen gegraben wird, tritt oft eine mangelnde emotionelle Verbindung des Menschen während der Schwangerschaft zu seiner Mutter zu Tage, die dann in der Folgezeit Rückzug, Isolation, Verzweiflung und Depression begünstigt, da eine so früh angelegte Erfahrung prägenden Charakter hat und mitunter lebenslang wirksam bleibt. Die Kompensation auf der Körperebne ist vielfältig; die KPU ist nur eine Variante.

Die
Leber ist für den Auf-, Um-, und Abbau von Eignem und Fremdem zuständig. Das vermag sie nur, wenn sie aufgrund ihrer enzymatischen Werkzeuglichkeit dazu befähigt ist. Wenn der Träger dieser Leber sich selbst als unfähig – zu was auch immer – empfindet, drückt sich das nicht zuletzt an der Leber aus. Das findet seinen Ausdruck oftmals dadurch, dass sich der Betroffene uneinheitlich und zerrissen fühlt, über wenig Selbstbewusstsein verfügt, und sich nicht auf die Dinge konzentrieren kann, die für ihn wesentlich sind. Die Kompensation auf der Körperebne ist vielfältig; die KPU ist auch in diesem Falle nur eine Variante.

Konsequenzen

Wenn Sie den Gedankengang bis hierhin nachvollziehen können, lässt sich nur der Schluss ziehen, dass die klassische Vorgehensweise, nämlich mit Mikronähstoffen zu substituieren, auf Dauer nicht ausreichend sein kann, weil dieser Ansatz weder den Nährboden, auf dem die Störung herangewachsen ist, noch die darin enthaltenen Speicherungen zu verändern vermag. Es braucht neben der materiellen Ebene einen weiteren Zugang, um die Inhalte zu verwandeln.

Empfehlung

Aus meiner langjährigen Erfahrung weiß ich, dass die Symptomatik der KPU zwar mir den richtigen orthomolekularen Stoffen gedämpft werden kann, wenn die Zelle das Futter verwerten kann, doch bleibt die Seele oftmals hungrig. Die psychischen Speicherungen können in der Regel nicht mit Substanzen verändert werden. Diese bedürfen eines anderen Zugangs und zwar auf der Informationsebene. Hier sollten ResonanzMittel zum Einsatz kommen, die in der Lage sind, das Informationsfeld zu verändern, in dem der Erinnerungsspeicher mit speziellen Impulsen versorgt wird, die dem Betroffenen dabei helfen, diese Verwandlung dauerhaft zu vollziehen.

Ohne die Geschichte genau zu kennen kommen aus dem Bereich Resonanzmittel speziell zwei Werkzeuge in Frage, die diesen Wandlungsprozess katalysieren helfen: Kinder-Komplex und alpha-Komplex. Neben diesen Mitteln bietet das alchemistische Pendant von OrthoKrypto wertvolle Unterstützung: Krypto-Komplex

Was es mit diesen Werkzeugen auf sich hat, erfahren Sie beim Besuch der folgenden Links. Sie werden dann auf die Seite der Resonalogic weitergeleitet, auf der diese Mittel detailliert beschrieben werden.

Geschichte

Wenn Sie es genau wissen wollen, was derzeit in ihnen wirksam ist, und was hinter der KPU zum Ausdruck kommt, unterstützt Sie die Radionik dabei, da sie einen interessanten Zugangsweg anbietet. Mit Hilfe des morphischen Feldes können alle Informationen abgebildet werden, die aus ihrer Geschichte stammen und ihr Beschwerdebild steuert und strukturiert. Wie genau das funktioniert, erfahren Sie auf der Seite Resonalogic.

Impressum | Kontakt | Datenschutz